Donnerstag, 7. Dezember 2017

Rekonziliations-Messe in Utrecht

Um ihre denkmalgeschützte St. Willibrordus-Kirche vor einem möglichen, von der damaligen Gemeinde geplanten Verkauf und Abriss zu bewahren, hat die heutige Willibrordus-Gemeinde die FSSPX um Hilfe gebeten. Die FSSPX hat die Kirche gekauft und hat- unter der Leitung von Bischof Fellay am Fest des Hl. Willibrordus, dem 7. November, eine Versöhnungmesse nach tridentinischem Ritus gefeiert,


          


"Rekonziliation (Versöhnungsritus) und Tridentinisches Pontifikalamt zum Fest des Heiligen Willibrordi in der römisch-katholischen Sankt Willibrordus-Kirche zu Utrecht - die Niederlande, die neueste Kirche der Piusbruderschaft. Der Generaloberer der Priesterbruderschaft St. Pius X, Bishof Fellay, feiert die Heilige Messe."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen